Blog

Schreiben Sie hier in unser Gästebuch / Blog – dazu müssen Sie angemeldet & registriert sein.

Anmelden, um einen neuen Beitrag zu schreiben

Registrieren
Peer-Gynt schrieb am 10. April 2018 um 16:40:
April 2018: Bestes Wetter auf Curacao. Sonne, Sonne, Sonne und reichlich Wind. Beach, Schnorcheln, Sundowner, Lesen, Schätze suchen, Curacao erkunden. Super zum aushalten hier. BG Norbert
April 2018: Bestes Wetter auf Curacao. Sonne, Sonne, Sonne und reichlich Wind. Beach, Schnorcheln, Sundowner, Lesen, Schätze suchen, Curacao erkunden. Super zum aushalten hier. BG Norbert
Peer-Gynt schrieb am 14. Januar 2018 um 4:45:
Weihnachten auf Martinique - Sylvester auf Bequia und dann durch die Grenadinen (Mustique, Tobago Cays, Union Island, Petit Sant Vincent, Carriacou) sind wir gestern auf Grenada (Hauptstadt St. George) angekommen. Tolle Inseln, herrlich warm (Wasser und Luft) und immer reichlich Wind
Weihnachten auf Martinique - Sylvester auf Bequia und dann durch die Grenadinen (Mustique, Tobago Cays, Union Island, Petit Sant Vincent, Carriacou) sind wir gestern auf Grenada (Hauptstadt St. George) angekommen. Tolle Inseln, herrlich warm (Wasser und Luft) und immer reichlich Wind
Peer-Gynt schrieb am 12. Dezember 2017 um 7:09:
Hallo nach Deutschland. Gestern am 10.12. um 01:52 Ortszeit (6:52) deutscher Zeit sind wir über die Ziellinie. Kurz nach 02:00 lagen wir fest in Rodney Bay Marina, St. Lucia und wurden mit Rumpunch und einem Fruchtkorb sowie einer Flasche Rum begrüßt. Nach 20 Tagen 16 Stunden und 52 Minuten haben wir den Atlantik überquert. Die Crew hat bestens agiert und ist gesund angekommen. Das Boot hat einige Blessuren (Großsegel mit einigen Löchern, Gennaker und Genua 3 leicht beschädigt, Bugkorbstütze gebrochen,beide Reffleinen und LazyJack abgerissen, Großfall mit erheblichen Scheuerstellen und weitere Kleinigkeiten), aber grundsätzlich hat die PeerGynt den Tripp gut bewältigt und hat zuverlässig funktioniert. Gestern Abend Sundowner usw. genossen. Heute Boot klariert, Segel runter; Deck waschen usw. Es grüßen Thilo, René, Fritz, Balu, Heiner und Norbert
Hallo nach Deutschland. Gestern am 10.12. um 01:52 Ortszeit (6:52) deutscher Zeit sind wir über die Ziellinie. Kurz nach 02:00 lagen wir fest in Rodney Bay Marina, St. Lucia und wurden mit Rumpunch und einem Fruchtkorb sowie einer Flasche Rum begrüßt. Nach 20 Tagen 16 Stunden und 52 Minuten haben wir den Atlantik überquert. Die Crew hat bestens agiert und ist gesund angekommen. Das Boot hat einige Blessuren (Großsegel mit einigen Löchern, Gennaker und Genua 3 leicht beschädigt, Bugkorbstütze gebrochen,beide Reffleinen und LazyJack abgerissen, Großfall mit erheblichen Scheuerstellen und weitere Kleinigkeiten), aber grundsätzlich hat die PeerGynt den Tripp gut bewältigt und hat zuverlässig funktioniert. Gestern Abend Sundowner usw. genossen. Heute Boot klariert, Segel runter; Deck waschen usw. Es grüßen Thilo, René, Fritz, Balu, Heiner und Norbert
Peer-Gynt schrieb am 9. Dezember 2017 um 21:42:
Ahoi - noch gut 100 sm bis zur Ansteuerung St. Lucia. Wir sind momentan mit gut 8 kn im Schnitt unterwegs. Kräftiger Wind um 6 Bft, gestern Böen mit 7 Bft. Heute morgen haben wir das 2. Reff rausgenommen und sind einfach gerefft sehr schnell. Speedrekord 13,9 kn. Seit gestern etwas längere Atlantikwellen, so dass wir manche Wellen mit 11 bis 13 kn und mehr gesurft sind. Allerdings ist das anstrengende Ruderarbeit. Wir werden St. Lucia in den Morgenstunden erreichen. Die Vorfreude auf den Landfall wächst. Letzte Grüße von See und bis morgen aus St. Lucia
Ahoi - noch gut 100 sm bis zur Ansteuerung St. Lucia. Wir sind momentan mit gut 8 kn im Schnitt unterwegs. Kräftiger Wind um 6 Bft, gestern Böen mit 7 Bft. Heute morgen haben wir das 2. Reff rausgenommen und sind einfach gerefft sehr schnell. Speedrekord 13,9 kn. Seit gestern etwas längere Atlantikwellen, so dass wir manche Wellen mit 11 bis 13 kn und mehr gesurft sind. Allerdings ist das anstrengende Ruderarbeit. Wir werden St. Lucia in den Morgenstunden erreichen. Die Vorfreude auf den Landfall wächst. Letzte Grüße von See und bis morgen aus St. Lucia
Peer-Gynt schrieb am 8. Dezember 2017 um 12:24:
Ahoi - 411 sm vorm Ziel. Crew bei bester Gesundheit und Laune. Wetter zur Zeit zwischen 12 + 15 kn (4Bft) weniger als die Tage zuvor. Die letzten 5 Tage haben uns aber besten Wind und Etmale zwischen 160 und 180 sm beschert - daher kommen wir St. Lucia zügig entgegen. Wetteraussichten - ab Mitternacht frischt es wieder auf 5 Bft auf mit Böen um 6 Bft. Wenn nichts kaputt geht, sollten wir Sonntag vormittag in St. Lucia ankommen. Abpropos - vorhin ist die vordere Stütze des Backbord-Bugkopfes durch die Genua abgeschert worden. Notdürftig mit Tampen gesichert - muss in St. Lucia geschweißt werden. Daher können wir die Genua nicht mehr voll fahren, damit der Bugkorb nicht komplett abgerissen wird. BG Norbert + Crew
Ahoi - 411 sm vorm Ziel. Crew bei bester Gesundheit und Laune. Wetter zur Zeit zwischen 12 + 15 kn (4Bft) weniger als die Tage zuvor. Die letzten 5 Tage haben uns aber besten Wind und Etmale zwischen 160 und 180 sm beschert - daher kommen wir St. Lucia zügig entgegen. Wetteraussichten - ab Mitternacht frischt es wieder auf 5 Bft auf mit Böen um 6 Bft. Wenn nichts kaputt geht, sollten wir Sonntag vormittag in St. Lucia ankommen. Abpropos - vorhin ist die vordere Stütze des Backbord-Bugkopfes durch die Genua abgeschert worden. Notdürftig mit Tampen gesichert - muss in St. Lucia geschweißt werden. Daher können wir die Genua nicht mehr voll fahren, damit der Bugkorb nicht komplett abgerissen wird. BG Norbert + Crew
Peer-Gynt schrieb am 5. Dezember 2017 um 16:43:
Hallo - noch 770 sm bis St. Lucia. Nach einem missglücktem Gennakermanöver sind wir wieder auf Kurs. Gegen 11:00 UTC hatten wir den Gennaker gesetzt, der sich sogleich 4 - 5 mal um das Vorstag gewickelt hatte. Nach gut 2 Stunden war er heile unten - wir mussten eine Leine vom Bergeschlauch kappen und in ca. 6 m Höhe am Vorstag beide Schoten und die Bergeschlauchleinen entknoten. Thilo haben wir mit einem Fall dorthin hochgezogen. Beim anschließenden Setzen des Groß wurde die Stb-Lazy-Jacks abgerissen; ein Unglück kommt selten allein. Auch wurde der Radarreflektor abgerissen. Der Gennaker ist nicht mehr einsetzbar, da der Bergeschlauch nicht mehr bedient werden kann. Das ist schade aber kein Drama, da wir mit ausgebaumter Genua genau vor dem Wind zwischen 6 - 10 kn Fahrt machen mit fast direktem Kurs auf St. Lucia. Da müssten wir unter Gennaker permanent um die 11 kn fahren, um den längeren Weg zu kompensieren. Die Wetteraussichten bleiben konstant gut: östliche bis nordöstliche Winde um 5 Bft mit Böen Anfang 6 Bft. Leider sind die Wellen kabbelig wie in der Ostsee, statt der langen Atlantikdünung - so liegt das Schiff unruhig in der See. Grüße von einem etwas frustrierten Skipper, aber trotz des Missgeschicks geht es uns bestens.
Hallo - noch 770 sm bis St. Lucia. Nach einem missglücktem Gennakermanöver sind wir wieder auf Kurs. Gegen 11:00 UTC hatten wir den Gennaker gesetzt, der sich sogleich 4 - 5 mal um das Vorstag gewickelt hatte. Nach gut 2 Stunden war er heile unten - wir mussten eine Leine vom Bergeschlauch kappen und in ca. 6 m Höhe am Vorstag beide Schoten und die Bergeschlauchleinen entknoten. Thilo haben wir mit einem Fall dorthin hochgezogen. Beim anschließenden Setzen des Groß wurde die Stb-Lazy-Jacks abgerissen; ein Unglück kommt selten allein. Auch wurde der Radarreflektor abgerissen. Der Gennaker ist nicht mehr einsetzbar, da der Bergeschlauch nicht mehr bedient werden kann. Das ist schade aber kein Drama, da wir mit ausgebaumter Genua genau vor dem Wind zwischen 6 - 10 kn Fahrt machen mit fast direktem Kurs auf St. Lucia. Da müssten wir unter Gennaker permanent um die 11 kn fahren, um den längeren Weg zu kompensieren. Die Wetteraussichten bleiben konstant gut: östliche bis nordöstliche Winde um 5 Bft mit Böen Anfang 6 Bft. Leider sind die Wellen kabbelig wie in der Ostsee, statt der langen Atlantikdünung - so liegt das Schiff unruhig in der See. Grüße von einem etwas frustrierten Skipper, aber trotz des Missgeschicks geht es uns bestens.
Peer-Gynt schrieb am 3. Dezember 2017 um 13:49:
Moin von Pos 14Grad38´N und 41Grad48´E, mitten auf dem Atlantik. Noch 1.112 sm zum Ziel. Die letzten 4 Tage haben wir jeden Tag um 160 sm gesegelt und dabei jeweils knapp 145 sm zum Ziel gut gemacht. Et löppt. Gesamt haben wir 1.945 sm gesegelt und dabei 1.555 sm zum Ziel gut gemacht. Differenz: kreuzen gegen und vor dem Wind. D.h. aus den direkt 2.700 sm werden mindestens 3.100 gesegelte sm (Stand heute). Aussichten die nächsten 4 Tage: gleiche Bedingungen mit Wind aus 80 - 90 Grad (E zu NE)mit 14 - 18 kn Windstärke, Böen bis 23 kn. D.h. es geht sehr stabil weiter und wenn man hochrechnet, sollten wir um den 12.12. auf St. Lucia sein. Wetter gut und nicht zu heiß. Keine Unwetter bisher. Langsam fiebern wir dem Landfall entgegen, auch wenn es noch ne gute Woche dauert. An der PEER GYNT ist alles intakt - keine Schäden, ausser Kleinigkeiten - ebenso am "Personal". Es grüssen Thilo, René, Heiner Fritz, Balu und Norbert
Moin von Pos 14Grad38´N und 41Grad48´E, mitten auf dem Atlantik. Noch 1.112 sm zum Ziel. Die letzten 4 Tage haben wir jeden Tag um 160 sm gesegelt und dabei jeweils knapp 145 sm zum Ziel gut gemacht. Et löppt. Gesamt haben wir 1.945 sm gesegelt und dabei 1.555 sm zum Ziel gut gemacht. Differenz: kreuzen gegen und vor dem Wind. D.h. aus den direkt 2.700 sm werden mindestens 3.100 gesegelte sm (Stand heute). Aussichten die nächsten 4 Tage: gleiche Bedingungen mit Wind aus 80 - 90 Grad (E zu NE)mit 14 - 18 kn Windstärke, Böen bis 23 kn. D.h. es geht sehr stabil weiter und wenn man hochrechnet, sollten wir um den 12.12. auf St. Lucia sein. Wetter gut und nicht zu heiß. Keine Unwetter bisher. Langsam fiebern wir dem Landfall entgegen, auch wenn es noch ne gute Woche dauert. An der PEER GYNT ist alles intakt - keine Schäden, ausser Kleinigkeiten - ebenso am "Personal". Es grüssen Thilo, René, Heiner Fritz, Balu und Norbert
Peer-Gynt schrieb am 30. November 2017 um 22:42:
Hallo, in den letzen 48 h mit östlichern Winden zwischen 3 und 4 Bft. einige Meilen gutgemacht. Tags fahren wir Gennacker, allerdings ca. 20 - 30 Grad vom Zielkurs abweichend, nachts mit ausgebaumter Genua direkter Kurs. In beiden Fällen machen wir nur knapp 6 knoten je Stunde gut gegen St. Lucia. Der Wind ist zu schwach für mehr Meilen. Wir haben den mittleren Weg gewählt. Die nördlich von uns waren die erste Woche weit voraus; jetzt kommen die anderen vom Süden mit mehr Wind auf und vorbei. Unser Wetterrouting war offensichtlich nicht das Beste. Dennoch ist die Stimmung bestens - sind gerade mega satt vom köstlichen Labskaus. Ahoi Norbert + Crew
Hallo, in den letzen 48 h mit östlichern Winden zwischen 3 und 4 Bft. einige Meilen gutgemacht. Tags fahren wir Gennacker, allerdings ca. 20 - 30 Grad vom Zielkurs abweichend, nachts mit ausgebaumter Genua direkter Kurs. In beiden Fällen machen wir nur knapp 6 knoten je Stunde gut gegen St. Lucia. Der Wind ist zu schwach für mehr Meilen. Wir haben den mittleren Weg gewählt. Die nördlich von uns waren die erste Woche weit voraus; jetzt kommen die anderen vom Süden mit mehr Wind auf und vorbei. Unser Wetterrouting war offensichtlich nicht das Beste. Dennoch ist die Stimmung bestens - sind gerade mega satt vom köstlichen Labskaus. Ahoi Norbert + Crew
Peer-Gynt schrieb am 28. November 2017 um 12:41:
10. Tag auf See Hallo, endlich die Trade Winds erreicht. Beständige nordöstliche Winde ermöglichen Kurse Richtung Karibik. Die letzten 24 h 132 sm gut gemacht zum Ziel (die 3 Tage davor zusammen nur 189 sm!!!). Die Wetteraussichten sind gut, so dass wir die Tage gute Fortschritte machen könnten. Heute Nacht um 00.00 Uhr Thilo´s Geburtstag mit ner Flasche Moet gefeiert + von ihm selbstgemachten Kuchen. Es geht uns prächtig. Bis die Tage; Norbert + Crew
10. Tag auf See Hallo, endlich die Trade Winds erreicht. Beständige nordöstliche Winde ermöglichen Kurse Richtung Karibik. Die letzten 24 h 132 sm gut gemacht zum Ziel (die 3 Tage davor zusammen nur 189 sm!!!). Die Wetteraussichten sind gut, so dass wir die Tage gute Fortschritte machen könnten. Heute Nacht um 00.00 Uhr Thilo´s Geburtstag mit ner Flasche Moet gefeiert + von ihm selbstgemachten Kuchen. Es geht uns prächtig. Bis die Tage; Norbert + Crew
Peer-Gynt schrieb am 26. November 2017 um 13:52:
Hallo. Bilanz erste Woche auf See. Gesamt 918 sm gesegelt, davon 123 sm motort. Guter Start, dann tagelang schwachwindig , westdrehend, Freitag Sturmtief ausgewichen. Daher nur 661 sm gut gemacht gegen das Ziel St. Lucia - 2004 noch vor uns. Passatwinde noch nicht präsent. Seit Samstag kaum Wind, momentan Flaute. Kleinere Reparaturen - gerissene 2. Reffleine ersetzen. Badetag! Vielleicht (hoffentlich) dreht der Wind ab Montag und wir können endlich direktere Kurse fahren. Beste Grüße 173 sm nordnordwestlich der Kapverden mit 2,1 kn Speed von Norbert + Crew
Hallo. Bilanz erste Woche auf See. Gesamt 918 sm gesegelt, davon 123 sm motort. Guter Start, dann tagelang schwachwindig , westdrehend, Freitag Sturmtief ausgewichen. Daher nur 661 sm gut gemacht gegen das Ziel St. Lucia - 2004 noch vor uns. Passatwinde noch nicht präsent. Seit Samstag kaum Wind, momentan Flaute. Kleinere Reparaturen - gerissene 2. Reffleine ersetzen. Badetag! Vielleicht (hoffentlich) dreht der Wind ab Montag und wir können endlich direktere Kurse fahren. Beste Grüße 173 sm nordnordwestlich der Kapverden mit 2,1 kn Speed von Norbert + Crew