Startseite

Wir wollen mit der „PEER GYNT“ den Atlantik umsegeln. Vom Mittelmeer geht´s im Oktober 2017 Richtung Kanarische Inseln. Von dort startet die ARC (Atlantic Rally for Cruiser) Mitte November 2017 mit Ziel St. Lucia in der Karibik.

Die Peer Gynt hat nach gut 20 Tagen den  Atlantik überquert.  

6. Platz in der Gruppe, 28. Platz unter ca. 160 Startern.

Weiter ging´s in der Karibik:
Weihnachten auf Martinique –
Sylvester auf Bequia und dann durch die Grenadinen (Mustique, Tobago Cays, Union Island, Petit Sant Vincent, Carriacou) sind wir am 12.01.2018 auf Grenada (Hauptstadt St. George) angekommen.

Bedingt durch den Hurrikan „IRMA“ haben wir uns bis Anfang März 2018 auf die südlichen karibischen Inseln konzentriert. Im Dreieck Martinique – Barbados – Grenada haben wir an den schönsten Plätzen geankert.

Nun März/April 2018 sind wir auf den niederländischen Antillen angekommen – Aruba, Bonaire und Curaçao. Während der Hurrikan-Saison bleiben wir auf Curaçao im „Sommerlager“; dies über knapp 2 Jahre. Hier in Spanish Water liegt man hervorragend in der Seru Boca Marina. Die warme Luft ist durch den starken Passatwind sehr gut auszuhalten. Hier hat man alles – super Strände, europäisches Ambiente, gute Küche, bestens ausgestattete Supermärkte, Segeln zwischen Bonaire (herrliche naturbelassene Insel zum Schnorcheln usw.) und Aruba (mit seinem andersartigen Charme) – fast schon paradisisch.

Die zweite Karibikzeit beginnt daher erst Ende 2019 in Richtung den nördlichen Karibikinseln zwischen Antigua und den BVI. Im Mai 2020 segeln wir von den British Virgin Islands die Rücktour über den Atlantik via Bermudas und Azoren.  Der gesamte Törn endet im Süden Portugals im Juni 2020.

Segelyacht Peer Gynt - Atlantikroute

Meilensteine sind:

  • Palma
  • Gibraltar
  • Las Palmas
  • St. Lucia
  • Barbados
  • Grenada
  • Martinique
  • Guadeloupe
  • Antigua
  • St. Barth
  • St. Maarten
  • British Virgin Islands
  • Bermuda
  • Azoren
  • Lagos

Auf den folgenden Seiten erkläre ich das Schiff, zeige auf den Seekarten die Törnabschnitte und führe die Etappen und Crews auf. In einem Bereich „Blog“ kann jeder der registriert ist, Kommentare, Wünsche, Empfehlungen und manches nützliches Wissenswertes für uns bloggen – z.B. Erfahrungen über Liegeplätze in der Karibik, Tipps zu Revieren usw.

Ich freue mich auf Eure Beiträge.

Ahoi   Norbert Hössermann

 

Das Wetter am letzten Liegeplatz der Peer Gynt: